UIkit 3 Slider

Selbst geschlagen

HSG EMU - HSG Kahl/Kleinostheim 23:30 (14:14)

Spiel am Samstag, 23.04.2022

Im ersten Spiel der Aufstiegsrunde hatten die Damen der HSG EMU die HSG Kahl/Kleinostheim zu Gast. Als Tabellenvierter startete die Mannschaft von Trainer Matthias Müller in die Aufstiegsrunde.
 
Die HSG EMU startete mit einer sehr engagierten und konzentrierten Abwehr in das Spiel und konnte ab der ersten Minute an das Spiel von vorne weg bestreiten. In der 23. Spielminute hatten die Damen bereits einen Vier-Tore-Vorsprung herausgespielt. Doch die HSG Kahl/Kleinostheim ließ sich nicht abschütteln und arbeitete sich sogar bis kurz vor der Pause eine Ein-Tor-Führung heraus. Durch einen direkt verwandelten Freiwurf von Leonie, nach Ablauf der ersten Halbzeit, ging es mit einem 14:14 in die Pause.
 
In der Anfangsphase der zweiten Hälfte funktionierte bei den HSG EMU-Damen nichts mehr. Viele technische Fehler und eine anfällige Abwehr sorgten dafür, dass die Gäste in der 45. Minute mit sechs Toren führten. Zwar kam die HSG EMU noch einmal ran, aber der Sieg war den Gästen nicht mehr zu nehmen.
 
Das Müller-Team hat sich in diesem Spiel selbst geschlagen. Am Samstag (30.04.) folgt das nächste Spiel (bei der HSG Haibach/Glattbach), in dem gerade die technischen Fehler minimiert werden müssen, um das Spiel auch über die vollen 60 Minuten erfolgreich gestalten zu können.
 
Es spielten: Ida, Clarissa; Katharina (6), Nicole, Johanna, Jana, Sarah (1), Anja (1), Nico (4), Leonie (5), Lucy (2), Annika (1), Ronja (1), Carina (2)

Unsere Sponsoren