UIkit 3 Slider

Spannend bis zum Schluss

HSG EMU - TuSpo Obernburg 27:25 (13:8)

Spiel am Sonntag, den 29.05.2022

Am vergangenen Sonntag trafen die Damen der HSG EMU daheim auf die TuSpo Obernburg.

In den ersten Minuten startete die HSG konzentriert und mit viel Motivation ins Spiel. Den Damen gelang es jedoch zunächst nicht, sich von der TuSpo abzusetzen (8:7). Nachdem die Gäste in der 22. Minute eine Auszeit genommen hatten, erkämpfte sich die HSG mit einem geordneten Spiel einen guten Vorsprung für die nächste Halbzeit (13:8).

In der zweiten Halbzeit konnte der Fünf-Tore-Vorsprung jedoch nicht lange verteidigt werden und die TuSpo konnte immer wieder verkürzen. Durch Unsicherheiten in der Abwehr und ein fehlendes Tempospiel nach vorne verringerte sich der Vorsprung der Heimmannschaft auf nur noch ein Tor (16:15, 40.). An diesem Punkt entschied sich Trainer Matthias Müller für eine Auszeit, um die Konzentration und den fehlenden Biss zurück ins Gedächtnis zu rufen. 

Daran anknüpfend schafften es die Damen zunächst ihren Vorsprung wieder etwas auszubauen (19:16, 47.). Durch erneute Einbrüche konnten die Gegner aber schnell wieder bis auf ein Tor herankommen (19:18). Die HSG EMU schaffte es nicht mehr, sich mit mehr als zwei Toren abzusetzen. Durch ihr beherztes Spiel in den letzten Minuten gelang es den Gastgeberinnen aber, den Vorsprung auf ihrer Seite zu halten und schließlich mit zwei Toren Abstand zu siegen (27:25).

Für die HSG waren dabei: Ida, Clarissa; Emily (8/4), Katharina (2), Nicole (2), Jana, Sarah (1), Anja (4), Nico (6), Leonie (1), Lucy (1), Lea (2), Ronja, Carina

Die Damenmannschaft hat damit ihr letztes Spiel bestritten und mit zwei Siegen auch ihr Ziel für die Aufstiegsrunde erreicht. Rückblickend hat das Team in den letzten Spielen viele Erfahrungen für die kommende Saison sammeln können und geht somit in die wohlverdiente Pause vor der nächsten Vorbereitungsphase.

 
 

Unsere Sponsoren